Tourberichte und Bilder


Juni 2013
.

30.06.2013 - Etwas Kultur schadet nie. ;-)

Obwohl wir erst vor einer Woche im Raum Bergen unterwegs waren, fuhren wir auf den Vorschlag "Panzermuseum in Munster" wieder dorthin. Eine etwas geänderte Streckenführung sorgte für die fahrerische Abwechslung und auch das Wetter meinte es recht gut mit uns. Die 20%ige Regenwahrscheinlichkeit am Nachmittag zog vorbei und mit etwas Sonne wäre es perfekt gewesen, aber das Leben ist bekanntlich kein Ponyhof. Das Museum war wirklich interessant und wurde in den vergangenen Jahren deutlich ausgebaut. Es ist schon beeindruckend, was dort zusammengestellt wurde, selbst wenn man sich vielleicht nicht so sehr für Technik und Militär interessiert. Man hätte auch noch mit einem Audiogerät viele Informationen bekommen und lange dort zubringen können, aber nach 2 1/2 Stunden hatten wir genug gesehen und Hunger bekommen. Wir fuhren weiter nach Sülze zum Gradierwerk, das bereits im vergangenen Jahr sehr gut gefallen hatte. Atmosphäre, Essen und Trinken überzeugten erneut und wir machten uns in guter Stimmung auf den Heimweg.

23.06.2013 - Vom unsichtbaren See und ebensolchen Mitfahrern

Ein See, den man nicht sieht, und eine Bermudadreieck-Tankstelle - der Tag hatte viel zu bieten. Zu dritt fuhren wir auf abwechslungsreichen Wegen Richtung Winsen an der Aller. Überraschungen wie Treibsand und Schlammlöcher blieben uns erspart. Zunächst ein kurzer Stop beim NABU-Gut Sunder in Meißendorf. Dort gab es aber noch keinen Kaffee, also entschieden wir uns spontan zu einem Abstecher zur Gedenkstätte Bergen-Belsen. Sehr beeindruckend war besonders das Außengelände mit seinen Gedenk- und Hinweistafeln allerdings nicht. Da gibt es anderswo mehr Geschichte zu erkennen und zu erleben. Wir also zurück auf unseren Kurs, um den Hüttensee und die anderen Gewässer zu sehen. Immerhin steht im Internet: "Ein wenig fühlt man sich an die Mecklenburgische Seenplatte versetzt". Nur kommt man dort auf zwei Rädern ans Wasser, da hier durch Privatgelände und Campingplatz nicht einmal zu sehen war. Andere Straßen schien es auch nicht zu geben, also fuhren wir weiter. Das Aller-Leinetal bietet schöne Strecken und in Rethem waren wir anscheinend gerade starkem Regen entgangen, so nass war die Straße. Einige Kilometer weiter wollte ein Hund unbedingt auf der Straße toben, ließ sich glücklicherweise aber durch mehrmaliges Hupen verscheuchen. Kurz vor Tourende ein Tankstop bei den dodenhof-Zapfsäulen. Plötzlich war ein Mitfahrer vwerschwunden und ward auch nach einer Extrarunde um dodenhof und über den Parkplatz nicht mehr gesehen.

22.07.2013 - Auf einen Sprung zu ZTK

 

 

Was man da so Sommerparty und Event nennt. Kurz nach 16 Uhr war jedenfalls tote Hose und ob an der Bude und in dem Zelt vorher wirklich etwas los war, erscheint fraglich. Dafür lernt man ja nie aus, wenn es darum geht, wie man ein Motorrad verunzieren kann (s. Foto)

16.06.2013 - Von geschlossenen Bikertreffs und orangenen Zetteln

Heute gab es eine MFS-Tour zu Bodo's Garage in Nusse, ein angeblich stark frequentierter Bikertreff. Wie schon bei Motosophie in Elsfleth waren wir aber allein auf weiter Flur und fanden nur einen Zettel, dass ab dem 17.6. geöffnet ist. Irgendwie wirkte das Ganze schon etwas heruntergekommen. Schade, dass es auch hier keinen Hinweis auf der Internetseite gab. Na ja, dafür spielte das Wetter gut mit und wir hatten vorher noch einen Abstecher zum Schaalsee gemacht. Der Fisch war auch dieses Mal sehr gut und als Gratisbeilage gab es einen orangenen Zettel am Motorrad. Jetzt bin ich gespannt, was falsch war, denn auch keiner der Mitfahrer hat verstanden, worin das ordnungswidrige Abstellen lag. Die Politesse muss wohl auch aus dem See gekommen sein, denn das Zweirad war höchstens zwei Minuten unbeobachtet und niemand sah sie.

 

@ Thorsten
tröste dich damit, dass du nicht der einzige mit einem orangen Zettel am Bike warst.Du weisst ja, orange ist die Farbe für Achtung -zumindest an der Ampelanlage - erst bei Rot heisst es "Platzverweis" :)
Sonst war es eine feine Tour mit euch.

15.06.2013 - Spontan-Nachtentscheidung-Elbegucken-Fahrt oder wann man seine weibliche Seite entdeckt.

Gegen Mitternacht beschlossen: am Samstag ist Elbegucken. Kurz vor dem Start: nein, es regnet nicht und Regenklamotten sind unnötig. Naja, Norwegenerfahrungen prägen und auch ein Schauer kann nass machen.

 

Mit Ziel Geesthacht ging es bei bestem Wetter los. Bei der Ankunft fanden wir eine erstaunlich breite Elbe, die sonst wohl einen mindestens zwei Meter niedrigeren Stand hat. Wir wollten dem Fluss noch etwas folgen, aber die Straße nach Lauenburg war gesperrt. Erkenntnis des Tages: wirklich gesperrt ist nur, wenn man nicht über einige Meter Gleisschotter und durchs Gebüsch durchkommen kann.

Anschließend gab es viele Überschwemmungsflächen und Sandsäcke zu sehen. Das Lokal "Elbblick" wurde seinem Namen mit Wasser gleich an der gegenüberliegenden Straßenseite durchaus gerecht. Kurz vor Lauenburg dann Kaffee und Kuchen direkt an der Elbe, als dunkle Wolken aufzogen. Ein kurzer Regen erwischte uns auf der Rückfahrt. Mit Regenkleidung im Gepäck war man gut dran, aber es gab unter Berufung auf eine weibliche Seite auch die Meinung, man solle unter einem Dach abwarten. Nach kurzer Zeit hellte es sich auf und wir fuhren. Noch vor Lüneburg erwartete uns wieder die Sonne.

07.-09.06.2013 - 2 Amis, 2 Deutsche und 2 Japse auf Sylt

02.06.2013 - Vom Ritt mit den Valkyrien

Da es für das geplante Spargelessen mit gemeinsamer Ausfahrt für den F6-Stammtisch

(Honda Valkyrie) nicht genügend Anmeldungen gab, durfen wir uns anschließen. Geplant war es, nach einem gemeinsamen Frühstück bei Werner und Antje zu starten ... was eine Kuh aber verhinderte. Mittels einer Gastroskopischen OP konnte der Tierarzt den Laabmagen der Kuh in die richtige Position bringen und wir mit ca. 30 Min. Verspätung zur Ausfahrt starten. So ging es bei heftigen Böhen durch die 3 Landkreise (STD/ROW/BRV) und mit der Pramfähre über die Oste. Trotz des hohen Wasserstands fuhr die Fähre und wenn die Überfahrt auch nur kurz ist, so wurden wir bei dem Wind doch tüchtig durch gewackelt. Nun ging es zügig zurück in Richtung Ahlerstedt, wo der gedeckte Tisch auf uns wartetet. Im "Pisel" genossen wir reichlich Spargel mit "was so dazu gehört" und schnell war der erste Hunger gestillt. Dann gab es noch Kaffee und Kuchen von Antje, wobei mal wieder am Motorrad geschraubt werden konnte ;-)

01.06.2013 - Blitzer, Polizei und Kunststücke auf'm Bock

Einem Artikel in der Zeitung folgend, machten wir uns um 9:30 Uhr noch bei Hochnebel (die Rotoren der Windanlagen waren nicht zu sehen) und hoher Luftfeuchtigkeit auf den Weg nach Soltau. Hier fand zum 4. mal der Bikeraktionstag im Heidepark Soltau statt. Neugierig was kommen würde, fuhren wir auf's Gelände hinter dem Freizeitpark. Hier standen ca. 80 weitere Motorradfahrer mit ihren Bikes. Auffällig: es waren nur 4 Selbstfahrerinnen dabei ... .

Zuersteinmal ging es im langen Korso über den gesamten Platz und zum "Warm werden" gab es Turnübungen auf dem Bike: aufstehen und stehend fahren, stehen auf einem Bein (dann das andere) knieend auf der Sitzbank und zuletzt der "Damensitz". Klar: alles bei ca. 40-50km/h. Und jeder nur so wie er es konnte oder sich zutraute. 

Dann ging es in Güppchen weiter zum 1. Hilfe-üben (wie nehme ich den Helm ab?, Stabile Seitenlage?) Schräglagenfahren im Kreis, mit Hindernissen ... und die 3. Gruppe hat eine Menge Fotos fabriziert bei dem Versuch seine Geschwindigkeit ein zu schätzen.

 

Fahrsicherheitstraining: nicht nur 'ne tolle Erfahrung, sondern auch viel Spaß!

Artikel Kreizeitung Walsrode vom 04.06.2013

Motorrad            Krad    Freunde                Gemeinschaft                MC        MF       Rotenburg Scheeßel                Lauenbrück           Bike         BMW      Tostedt               Stammtisch Sittensen      Wümme            ROW                Kawasaki           Suzuki              Motorradfahrer  Biker  Yamaha         Bikerin        Motorradclub                Triumph          Club  MfG        fahr       Motorradfahrerin      MfS    Honda     Stemmen

                        Stand: 08.04.2019